Kuschelzeit Hamburg – Zeit für Berührung und Begegnung


Teilnehmerstimmen




„Die Kuschelzeit hat für mich einen ganz wichtigen Stellenwert in meinem Leben, um mich selbst zu erfahren. Sie ist für mich gleichzeitig ein Experimentierfeld und ein Raum zum Genießen. Was ich bei den Kuschelabenden vor allem für mich gelernt habe, ist, klar Ja und Nein zu sagen. Die "Ja-Nein-Übung" finde ich eine super wichtige Übung. Sie hat für mich viel Positives verändert.
Obwohl mich mein erster Blick oft täuscht, hätte ich viele Dinge nicht entdeckt und erlebt, wenn ich mich nicht offen auf einen Kontakt eingelassen hätte. Mir passieren in der Kuschelzeit so immer wieder Dinge, die ich vorher nie für möglich gehalten hätte. Genau das macht mein Leben so spannend und schön.
Jede Kuschelzeit ist spannend und immer wieder anders. Und in meinem Leben außerhalb der Kuschelzeit setzt sich das alles fort. Das alles macht mich sehr glücklich! Meinen jetzt besten männlichen Freund habe ich zum Beispiel in der Kuschelzeit kennengelernt.“
Marie
 
Mir ging es bei meiner ersten Kuschelzeit Anfang 2006 ein bisschen wie beim ersten Mal: Man ahnt, dass es supertoll wird, hat aber auch bannig Angst: zu versagen, das Falsche zu tun, nicht mitzukriegen was gerade abgeht. Mann weiß nicht, wie es genau ablaufen wird, aber denkt, irgendwie werde ich es schon überleben.
Durch die Erfahrung der 'Leiterinnen' des Abends und Übungen wie Begrüßen, NEIN-Sagen, Nackenmassage und einiges mehr, wird aber alsbald das Eis gebrochen. Man fühlt sich langsam sicherer.
Am Ende - nach sehr viel Kuscheln mit bis dahin 'Fremden' - war ich richtig 'high' - ein Gefühl als wäre meine Batterie nun wieder bis zum Anschlag aufgeladen.
Uwe
 
„Ich bin seit einem Jahr regelmäßig bei der Kuschelzeit dabei. Die Kuschelzeit gibt mir die Möglichkeit, mich auszuprobieren in einem geschützten Rahmen: Welche Berührungen tun mir gut, welche nicht, wann möchte ich ja sagen, wann lieber nein. Ich kann die Berührungen genießen, entspannen, mich wohlfühlen. Als Single bekomme ich zu wenige
Streicheleinheiten und so bin ich sehr froh, dass es die Kuschelzeit gibt.
Dabei ist es immer wieder erstaunlich, wie schnell man zuvor völlig fremden Menschen nahe sein kann. Das Spannende ist auch, dass jede Kuschelzeit völlig anders verläuft. Es sind neue Teilnehmer dabei, jemand, den man länger nicht gesehen hat, kommt wieder, die Begegnung zu einem bekannten Mitkuschler ist anders als beim vorherigen Mal...“
Sonja
 
„Ich mag respektvolle Nähe, deshalb bin ich zur Kuschelzeit gekommen. Ich war sehr aufgeregt, da ich die Situation nicht kannte und befürchtete, dass Menschen über meine Grenzen gehen. So habe ich erfahren, dass die Teilnehmer von der Kuschelzeit sehr achtsam mit sich und mir umgegangen sind, so wie ich es erhofft und mir gewünscht hatte. Ich habe mich im Kontakt sehr entspannt und mich über die Begegnungen sehr gefreut.“
Oliver
 
„Für mich bietet die Kuschelzeit einen Rahmen um spielerisch Kontakt zu machen und Berührung zu erfahren. Sie gibt mir die Möglichkeit, mich spielerisch im 'Ja' und 'Nein' sagen zu üben - gerade im Kontakt mit dem anderen Geschlecht. Hier wird ein achtsamer und geschützter Rahmen geboten, wo ich meine Grenzen liebevoll erweitern und auch neu setzen darf. Ich fühle mich sehr wohl dort, weil ich Nähe und Berührung erfahren kann - auch ohne Partner. Schön zu erleben, dass kuscheln auch ohne Sex geht. Ein Gefühl von 'Geborgenheit' und 'Gehalten werden' entsteht.
Berührung erfahren, um der Berührung willen. Ein wunderschönes Geschenk - nicht nur für Singles! Schön, dass die Kuschelzeit diese Erfahrungen möglich macht.“
Sigrid